Über uns

Wir radeln gemütlich durch Traunstein – auf guten und auf schlechten Radlstrecken in unserer schönen Stadt. Warum? Weil wir gerne radeln und das in Zukunft noch sicherer und leichter machen wollen. Wer? Jeder. Was brauche ich? Ein Fahrrad. Dann noch a bissl Zeit und Lust aufs Radeln.

Wann? Am letzten Freitag im Monat, um 16 Uhr. Wo? Am Lindlbrunnen in Traunstein
Ausnahmsweise: Wann? Am Samstag, 1. Februar, um 10:30 Uhr. Wo? Zwischen Rathaus und Stadtpfarrkirche

Slowroll - Radl mit!

Zahlen und Fakten
2019
gegründet
6
Slow Rolls
189
Radler

Aktuelles

Wir haben in Traunstein keinen Platz für Radwege!

Ein Klassiker. Für Autos hatten wir eigentlich auch nie Platz, aber die Stadtplanung durch die Windschutzscheibe hat ihn einfach geschaffen. Wenn man all die Autos in unserer Stadt sieht und dann versucht, noch einen Radweg dazuzuquetschen, ja, dann wir es hart.
Eine Straße in der Innenstadt ist aber nichts anderes als der Platz zwischen zwei Häusern. Der gesamte Raum. Und wir können damit machen was wir wollen. Wir können die Gehwege verbreitern, Bäume Pflanzen, Tische rausstellen – und eben auch Radwege bauen.
Daher ist es nicht besonders hilfreich, wenn man eine Straße nur als einen unveränderbaren in Asphalt gegossenen Raum betrachtet. Wir können unsere Stadt so gestalten wie wir wollen. Wer aber Radfahren nicht als mögliche Lösung ansieht, ist sicherlich Teil des Problems.

6. Slow Roll

Save the Date: Viele von euch haben darum gebeten, mal einen anderen Termin zu wählen. Der nächste Slow Roll findet daher am Samstag(!), 1. Februar 2020 um 10:30 statt.

Wenn es schneit fährt doch niemand mit dem Rad!

Let’s go mythbusting! Der Beginn einer wunderbaren Serie: Mythen und Wahrheiten rund um das Rad und die Stadt.

Nun, es ist wie beim Smalltalk – zur Not halt das Wetter, das geht immer. Einfach mal den wundervollen Hashtag #vikingbiking genießen, dann wird schnell klar, dass das Radeln im Winter Tradition hat und man eigentlich auch bei Schnee gut fahren könnte.
Eigentlich. Könnte. Denn wir sind wieder in Traunstein und das Wetter ist hier nicht das Problem, sondern die Infrastruktur und der Unterhalt. Hätten wir ein gutes System an baulich getrennten Radwegen, die morgens auch verlässlich geräumt werden, würden auch viel mehr Menschen im Winter radeln.
Ein Grundsatz gilt auch im Winter: Verkehrsfläche verursacht Verkehr. Wenn sie geräumt ist, auch im Winter!